Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Nach der Sommerpause – und passend zum Saisonbeginn – möchte ich euch erzählen, warum Eishockey für mich der schönste Sport ist.  :-)  :-)

Beim Erwachsenwerden haben mich viele Sportarten begleitet – als Fernseh-zuschauer zusammen mit meinem Vater. Ob Welt- oder Europameister-schaften, Sommer- oder Winterolympiaden, das samstägliche „Aktuelle Sportstudio“ oder die Sendung „Sportler des Jahres“ – ich leistete meinem Vater vor dem Fernseher Gesellschaft und fieberte mit so manchen Sportlern und Mannschaften mit. Ich bewunderte nicht nur die Grazie von manch turnerischer Leistung sondern z. B. auch die der Eiskunstläufer. Und ich rief im Chor mit meinem Vater „Fliiiiiieeeg!!“, wenn sich ein mutiger Sportler die Sprung-schanze hinunterwagte und leicht und elegant wie ein Vogel durch die Luft flog, um wieder sicher auf dem Boden zu landen. ;-) Doch der größte Teil meiner sportlichen (Fernseh-) Zeit war von Fußball bestimmt, weil dieser Sport im deutschen Fernsehen einfach allgegenwärtig ist. Dennoch konnte mich Fußball nie wirklich begeistern, weil er für mich schon immer extrem langweilig war.

Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Wirklich geprägt hat mich eine andere Sportart, die viel schneller, explosiver, mitreißender, furioser, energiegeladener, atemberaubender und packender ist – und das war Eishockey, der für mich schönste Sport überhaupt. :-)

Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Schon immer habe ich die Schnelligkeit und die Eleganz geliebt, mit der die Spieler über das Eis schießen: mühelos, leichtfüßig und fließend. Außerdem bewundere ich die Dynamik und die Kraft, die diesen körperbetonten Sport auszeichnen – und die Geschicklichkeit, mit der die Spieler mit Stock und Puck auf dem Eis wahre Wunder zaubern.

Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Und wie sie Tore schießen, ist eine richtige Wonne!! Gerade erst gestern habe ich das Spiel zwischen den Adler Mannheim und der Düsseldorf EG gesehen, bei dem es ein Wahnsinnstor gegeben hat, das gute Chancen auf den Titel „Tor des Jahres“ hat. Anschauen lohnt sich!

Toll finde ich auch, dass die Stimmung im Stadion bei Live-Spielen immer extrem gut ist – egal ob nur 800 Leute reinpassen (wie in den unteren Liegen) oder 18.000 wie in der Lanxess-Arena in Köln, wo ich mein allererstes Live-Spiel gesehen habe. Und bei aller Härte und gelegentlichen Raufereien auf dem Eis sind die Fans im Umgang miteinander (vor und nach einem Spiel und in den Drittelpausen dazwischen) sehr friedfertig.

Das sind die wichtigsten Gründe, warum Eishockey für mich der schönste Sport ist.

Warum Eishockey für mich der schönste Sport ist

Mit meinem Roman Auf die Plätze, Kuss – und Tor! wollte ich diesem wunderbaren Sport huldigen und andere Frauen (hoffentlich) begeistern, die noch nie etwas mit Eishockey zu tun gehabt haben. ;-) Aus diesem Grund gibt es ein paar lustige Szenen mit den Spielern der Pitbulls (z. T. in der Umkleidekabine) und spannende Spielszenen (u. a. auch während des Finales um den Meistertitel).

Aber keine Angst: Man muss sich nicht mit Eishockey auskennen, um sich trotzdem mitreißen zu lassen. ;-)

Magst Du romantische Komödien mit sportlichem Hintergrund – und wenn ja, welche Sportart?

Viele Grüße

Bilder von privat

Kommentar schreiben

Kommentare: 0